A Motorrad ohne Leistungsbeschränkung - Leistungen

A - Infos

Zum Erwerb der Klasse A, gibt es die Möglichkeit des Erwerbes des Stufenaufstieges oder dem Direkteinstieg.
 
Stufenaufstieg:
 
Der Stufenaufstieg setzt den Vorbesitz der Fahrerlaubnisklasse:
  • A2 (mindestens 2 Jahre Vorbestiz),
 
Bei Vorbesitz der Fahrerlaubnisklasse A 2 ist kein Theorieunterricht und keine Sonderfahrten vorgeschrieben, sondern nur die praktische Prüfung.
 
Direkteinstieg:
 
Vom Direkteinstieg spricht man, wenn kein Vorbesitz der obigen Fahrerlaubnisklassen vorhanden ist, oder die zweijährige Wartezeit für den Stufenführerschein unterschritten werden soll.
 
Dann ist eine zweiteilige Ausbildung:
  • Theoretischer Unterricht nach einem festgelegtem Plan, welcher unter "Theorie und Zeiten" gelistet ist
  • Die praktische Ausbildung findet nach persönlicher Terminabsprache statt
 
Die für dich relevanten Unterrichte zeigt dir folgende Tabelle:
 
Beantragte Klasse Vorbesitz Grundwissen Spezialwissen Gesamtunterricht
A B 6 4 10
A A2 0 0 0

Die Fahrausbildung setzt sich aus Übungsstunden inklusive Grundfahraufgaben zusammen.

 

Die für dich gesetzlich vorgeschriebenen Sonderfahrten, zeigt die folgende Tabelle:

 

Beantragte Klasse Überland Autobahn Nachtfahrten
A 5 4 3

Wie viel Übungsstunden ein Fahrschüler benötigt richtet sich individuell nach seinen Stärken.

 

Was darf mit der Fahrelaubnis Klasse A gefahren werden:
  • Mit der Fahrerlaubnis der Klasse A direkt, dürfen alle Motorräder mit und ohne Beiwagen sowie
  • Roller gefahren werden. Beim Erwerb der Klasse A, bekommt ihr die Fahrerlaubnisse AM, A 1 und A 2 hinzu.
  • Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit mit einer Leitstung von mehr als 15 KW.

Mindestalter:

Für den Dirketeinstieg in die Klasse A ist ein Mindesalter von 24 Jahren, bzw. 20 Jahre bei mindestens

2 Jahren Vorbesitz der Klasse A 2, vorgeschrieben.

Mit dem Erwerb der Fahrerlaubnis kann 9 Monate vor Erreichen des Mindestalters begonnen werden. Die Fahrerlaubnis wird jedoch frühestens am 24ten bzw. 20ten Geburtstag ausgehändigt.

Führerscheinfinanzierung "Starthilfe"

Natürlich gibt es die Möglichkeit eine Fahrerlaubnis zu finanzieren, wie es heute bei fast allem möglich ist. Allerdings ist dieses, das Geschäft von Banken und wir als Fahrschule können dieses nicht leisten.

Was wir leisten können ist uns für Euch um einen verlässlichen Partner zu bemühen und Kontakt zu diesem herzustellen. Diesen haben wir mit dem Heinrich Vogel Verlag gefunden, welcher die „Starthilfe“ in Zusammenarbeit mit einer Bank anbietet.

Dieses bedarf eines schriftlichen Antrag, welchen Ihr in unseren Büro erhaltet und auf Wunsch wir mit Euch ausfüllen. Hierzu benötigen wir allerdings Deinen Personalausweis und bei Minderjährigen die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten. Natürlich gibt es verschiedene Starthilfemodelle, aus welchem Du aussuchen kannst welche dir zusagt. Während unserer Bürozeiten beraten wir Euch gerne.

Nachdem der Antrag ausgefüllt ist faxen wir diesen an „Starthilfe“, welche uns in der Regel innerhalb von

3 Tagen eine Rückmeldung zukommen lässt.

 

Wer ist der Heinrich Vogel Verlag:

Der Heinrich Vogel Verlag ist Marktführer in Sachen Fahrschullehrmaterial, Software für das Fahrschulbüro „Fahrschulmanager“ und der Software für den Theorieunterricht „PC- Professional“.